Aktuelles

Welche aktuellen Ereignisse unseren Schulalltag prägen, können Sie an dieser Stelle nachlesen.



Langer Weg zur nächsten Förderschule Drucken E-Mail

Im Jahr 2018 soll die Friedrich-Fröbel-Schule geschlossen werden. Die Folge dieser Entscheidung ist ein langer Schulweg für Förderschüler mit dem Förderschwerpunkt "Lernen".

Schüler und Schülerinnen, die weiterhin eine Förderschule besuchen möchten, müssen dann einen weiten Weg in Kauf nehmen.

Am 23.02.2016 veröffentlichte die Stimbergzeitung dazu folgenden Artikel (Auszug):

"Eine Entscheidung in Sachen Förderschulen ist zwar noch nicht gefallen, aber es könnte darauf hinauslaufen, dass auch die Phoenix-Schule in Waltrop geschlossen wird und wir die Martin-Luther-King-Schule in Castrop-Rauxel als einzige Förderschule im Ostvest erhalten können“, sagte Hanne Hölscher von der Stadtverwaltung.

Das bedeutet für OE: Grundschüler mit Förderbedarf müssten demnächst mit dem Schulbus nach Castrop-Rauxel fahren. Egal ob mit Schulbus oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Schoko-Ticket: Bis zur Martin-Luther-King-Schule muss man eine Fahrzeit von bis zu einer Stunde einkalkulieren.

Eltern von Kindern mit Förderbedarf haben indes die freie Schulwahl. Die zusätzliche Belastung mit dem langen Schulweg könnte zur Folge haben, dass etliche Eltern ihre Kinder dann lieber in eine allgemeine Schule vor Ort schicken als in eine auswärtige Förderschule.

 
Rotarier sponsern die Reittherapie der Friedrich-Fröbel-Schule Drucken E-Mail

Bereits zum zweiten Mal unterstützt der Rotary Club Datteln die Reittherapie der Friedrich-Fröbel-Schule mit einem Scheck über 3000€. Nur so kann dieser "besondere" Unterricht, der für die positive Entwicklung der Kinder so wichtig istfortgesetzt werden.Die Schülerinnen und Schüler bedanken sich herzlich.

 
Friedrich-Fröbel-Schule weiht Neubau ein Drucken E-Mail

In der Nacht zum 8. Dezember 2014 rückte die Feuerwehr zur Friedrich-Fröbel-Schule aus. Teile der Schule an standen in Flammen. Vier Räume wurden zerstört, betroffen waren die Klassenzimmer der Unterstufe.

Ein Jahr nach dem verheerenden Brand wurde jetzt der Neubau eingeweiht. Die Jungen und Mädchen konnten  neue, helle Räume beziehen, darunter einen großen Klassenraum mit Kuschelecke.
Schulleiterin Marietheres Marscheider erinnerte noch einmal an die große Solidarität, die Lehrer und Schüler der Fröbelschule in der Zeit nach dem Brand erfuhren und bedankte sich bei den 50 Feuerwehrleuten, die in dieser Nacht im Einsatz waren, sowie bei dem Kollegium und den Eltern.

 
Die Friedrich-Fröbel-Schule wünscht allen Schülennen und Schülern, allen Eltern, Kollegen und Unterstützern ruhige und erholsame Feiertage. Drucken E-Mail

 
Alte Drahtesel gesucht - Fröbelschüler reparieren Fahrräder Drucken E-Mail

Jan-Luca, Celine und Ensar hoffen mit Gruppenleiter Ralf Bernau (v.l.) auf viele Fahrradspenden für ihre Werkstatt. Foto: Regine Klein

Im Raum 1.3 der Friedrich-Fröbel-Schule  ist die Fahrradwerkstatt „Pannenhilfe“ untergebracht. Damit die Kinder weiter etwas zum Schrauben haben, sind sie auf Spenden angewiesen.

Objekte der Begierde: alte Drahtesel. „Aber bitte nicht mit Doppelacht, davon haben wir hier genug“, sagt Ralf Bernau (54), der die Gruppe leitet. Zweimal in der Woche treffen sich in Raum 1.3 Schüler, um Räder zu reparieren. Was gar nicht zu retten ist, dient als Ersatzteillager. Zum Selbstkostenpreis werden die Räder verkauft, an Schüler, aber auch über die Caritas an Flüchtlinge.
Auch für Privatpersonen erledigt die Gruppe kleine Reparaturen. „Räder zu reparieren, macht Spaß“, sagt Ensar (12). Jan-Luca (12) fügt hinzu: „Und, wenn die Kunden glücklich sind.“
Doch jetzt muss Nachschub her: alte Räder, die nicht mehr gebraucht werden. Ralf Bernau bietet sogar einen Abholservice an.
 

Rad-Abgabe: di/do zwischen 13 und 15 Uhr in Raum 1.3.

Termine für Abholung: Tel. 0 23 68/5 87 39.

 
Brandstifter ist ermittelt Drucken E-Mail

Der Brandstifter, der am 8.Dezember 2014 den Brand in der  Friedrich-Fröbel-Schule gelegt hat, wurde ermittelt. Es handelt sich um einen 23-jährigen aus 0er-Erkenschwick.

 
Herzlich Willkommen zurück Drucken E-Mail

Die Friedrich-Fröbel-Schule wünscht allen neuen und "alten" Schülerinnen und Schülern, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen schönen Schulstart

Bitte beachten Sie, bitte beachtet ihr die neuen Termine für das 1. Halbjahr 2015/16.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6
© 2018 Friedrich-Fröbel-Schule Oer-Erkenschwick